Smaller Default Larger


 

Ju-Jutsu Wettkampf:

Fighting:

Das "Ju-Jutsu Fighting" bezeichnet das stark durch Judo und Karate beeinflusste Einzelwettkampfsystem im Ju-Jutsu. Es wird im Leichtkontakt und 1 x 3 Minuten gekämpft. Das Tragen einer Schutzausrüstung, bestehend aus Schienbein-, Spann-, Hand-, und Tiefschützer (bei Jugend zusätzlich Zahnschutz), ist Pflicht. Es wird gemäß der internationalen Vorgaben mit rotem oder blauem Gürteln und Schützern gekämpft.

 

 

Der Kampf unterteilt sich in drei fließend in einander übergehende Teile oder „Parts“:

1. Part:

Die Kämpfer versuchen mit Schlägen und Tritten oberhalb der Gürtellinie Punkte zu sammeln. Wobei gerade Schläge und Tritte zum Kopf, wegen Verletzungsrisiko ausdrücklich verboten sind. Runde Schläge wie der „Handrückenschlag“ sind jedoch erlaubt.

 

2. Part:

Der 2. Part beginnt mit der Aufnahme eines Griffs durch einen der Kämpfer und spätestens nach 20 Sekunden. Ab diesem Punkt ist der Einsatz weiterer „Atemitechniken“ (Schläge und Tritte) verboten. In diesem Teil wird versucht, den Gegner ausschließlich durch eine Wurf- oder Hebeltechnik zu Boden zu bringen.

 

3. Part:

Den dritten Teil bildet der Bodenkampf. Hier ist das Ziel, seinen Gegner 15 Sekunden mit Hilfe einer Festlegetechnik zu halten oder ihn durch eine Würge- oder Hebeltechnik vorzeitig zum Abklopfen zu bringen.

 

Zwischen den Parts darf frei gewechselt werden. Es darf ein Part übersprungen werden (1 zu 3) oder die Teile rückwärts durchlaufen werden (3 zu 2 zu 1).

Unser Verein bietet ein spezielles „Fighting-Training“ an. Dieses findet parallel zum Gürteltraining immer Mittwochs statt.

 

 

Was ist Ju-Jutsu? - Prüfungen

 

Im Ju-Jutsu ist keiner verpflichtet eine Prüfung abzulegen. Dies kann jeder Ju-Jutsuka frei entscheiden. Wer sich allerdings für eine solche Prüfung entscheidet sollte auch bereit sein, sich dementsprechend vorzubereiten. Die erste Prüfung ist die zum gelben Gürtel. Danach folgen Orange-, Grün-, Blau- und Braungurt. Dies sind die Kyu-Grade.

Nach den Kyu-Graden folgen die Dan-Grade. Bis zum 5. Dan kann man eine Prüfung absolvieren. Danach können die weitern Gürtel nur noch durch besondere Verdienste verliehen werden.